Stellenausschreibung Badewärter/in

Die Stadtwerke Heinsberg GmbH ist als Eigengesellschaft der Stadt Heinsberg für die Wassergewinnung, die Wasseraufbereitung und die Wasserversorgung im Stadtgebiet Heinsberg, den Bäderbetrieb sowie damit im Zusammenhang stehende Dienstleistungen zuständig.

 

Für die Verstärkung unseres Teams im Hallenbad Heinsberg suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Badewärter/in (m/w/d)

 

im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung im Sinne des § 8 Abs. 1 Nr. 1 SGB IV (sogenannter Minijob). Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Die Stadtwerke Heinsberg GmbH erwartet von den Bewerberinnen und Bewerbern (m/w/d) in hohem Maße Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und Engagement sowie Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Badegästen.

 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

 

  • tägliche/wöchentliche Reinigungsarbeiten
  • Reinigung an drei verschiedenen Geschäftsstandorten der Stadtwerke Heinsberg GmbH
  • Schichtarbeit
  • Umgang mit dem Kassenterminal
  • Kassieren von Eintrittsgeldern
  • Umgang mit den Badegästen

 

Die Stadtwerke Heinsberg GmbH verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung der verschiedenen Geschlechter. Bewerbungen aller Geschlechter werden daher ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen im Sinne von         § 2 Abs. 2 SGB IX gleichgestellter Personen sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht und werden bei sonst gleicher Eignung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse usw.) senden Sie bitte an die

 

Stadtwerke Heinsberg GmbH

z.H. der Geschäftsführung

Postfach 1264

52516 Heinsberg

 

oder per E-Mail an stadtwerke@heinsberg.de.

 

Es wird gebeten, bei der Einreichung von Bewerbungsunterlagen auf Klarsichthüllen, Prospektmappen oder Schnellhefter zu verzichten.

Sofern Sie eine Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, fügen Sie bitte einen passenden, an Sie adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag bei. Anderenfalls werden die Unterlagen nach Beendigung des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet und nicht zurückgesandt. Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.

 

Für weitere Informationen zum Einstellungsverfahren steht Ihnen Herr Holthausen gerne zur Verfügung (Tel.: 02452/14-8113).

 

Fragen bezüglich des Aufgabengebietes richten Sie bitte an Herrn Weingarten (Tel.: 02452/2778).